STADIONLEXIKON

Hier findest du das passende Stuhlgestell für deine Sitzschale! 

EHEIM, Modell FCB

klappbare Version, Klappmechanismus wird aufgehoben

verbaut in der Allianz Arena, München 

Spielstätte des FC Bayern München und ehemals TSV 1860 München

Hersteller: EHEIM

Forum Seating / Nowy Styl, Modell Omega (High or Low Back)

ausgestattet mit insgesamt 4 Ablauflöchern

verbaut in den Stadien: 

Deutsche Bank Park, Frankfurt

RheinEnergieSTADION, Köln

GSM Sella, Modell Leopold

ausgestattet mit einem größeren und einem kleineren Ablaufloch

verbaut in den Stadien:
Europa-Park Stadion, Freiburg

Ludwigspark, Saarbrücken

Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt (seit 2020)

MMM, Modell 4003/4004

sowohl mit hoher als auch kurzer Rückenlehne (siehe Bild) in Stadien verbaut verbaut in den Stadien: Alm, Bielefeld RheinEnergieSTADION, Köln

GROSFILLEX, Modell Space

verbaut in den Stadien: 

Volksparkstadion, Hamburg

Stechert, Modell Arena

verbaut in den Stadien: 

BayArena, Leverkusen

Bremer Brücke, Osnabrück

Max-Morlock-Stadion, Nürnberg

Millerntor Stadion, St. Pauli

Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt (bis 2020)

STOL, Modell 7020

ehemals S & H aus Vlotho.

verbaut in den Stadien:

Alm, Bielefeld

Bruchwegstadion, Mainz

Müngersdorfer Stadion, Köln

Ruhrstadion, Bochum

Westfalenstadion, Dortmund

S & H

Hersteller nicht mehr tätig, Sitz hat keine Rückenlehne!

verbaut in den Stadien: 

Volksparkstadion, Hamburg (bis 2000)

Bökelbergstadion, Mönchengladbach

Olympiastadion, München

Westfalenstadion, Dortmund (bis 2004)